Gästebuch

Letzte Aktualisierung: 29.05.2016

Neue Bilder

055 054 053 050

 

Gießener Fünfziger zu sein,
das kann man nicht beschreiben,
Frau und auch Mann muss es erleben!

Wir sind der Damen-Jahrgang 1948 und wurden logischerweise 1998 fünfzig Jahre alt.

Also Gießener-Fünfziger-Damen 1948/98.

Jede Frau und jeder Mann (bei uns gibt es noch die Geschlechtertrennung, aber das ist gar nicht so übel) die/der 50 Jahre alt wird, entweder in Gießen geboren ist, hier lebt oder sich mit unserer Stadt verbunden fühlt, kann dieser traditionsreichen Vereinigung in seinem Jahrgang beitreten.

Über 140 Jahre besteht die Gießener Fünfziger Vereinigung.

Was wollen wir? Welche Ziele hat diese Vereinigung?

Als wir uns konstituierten, kannte sich die Hälfte der Frauen nicht. Die anderen 50% entdeckten, dass sie entweder miteinander die Schulbank gedrückt oder im gleichen Betrieb gelernt hatten. Einige wohnten als Kinder oder junge Frauen in der gleichen Strasse. Da war gleich Gesprächsstoff vorhanden.
Weißt du noch, kanntest du die auch usw.

Wir anderen, die keine gemeinsamen Jugenderinnerungen hatten, mussten uns erst mal vortasten.
Heute, nach so vielen Jahren Gemeinsamkeit, ist das anders.
An unserem monatlichen Stammtischabend – 50 Frauen sind immer anwesend – werden Pläne geschmiedet, wird geredet, zugehört, gelacht. Jede mit Jeder und das ist wichtig. Niemand wird ausgegrenzt.

Wir wollen:

Natürlich abschalten vom Alltag, wenn wir zusammen sind,
uns entspannen, fröhlich sein.
Gemeinsam verreisen, Interessantes besichtigen, Neues kennen lernen.
Aber auch füreinander da sein, wenn Hilfe gebraucht wird. Und sie wird gebraucht, wir haben es leider schon erfahren.

Die unterschiedlichsten Charaktere und Temperamente finden sich zusammen durch Toleranz, Verständnis füreinander, und Freude an der gemeinsamen Sache.

Welche Ziele hat unsere Vereinigung?

Gemeinsam wollen wir unsere zweite Lebenshälfte aktiv erleben und gestalten.
Viele Menschen sind einsam. Das passiert in unserer Vereinigung nicht. Irgendjemand ist immer zu erreichen.

Vieles wird gemeinsam unternommen, man hat etwas, auf das man sich freuen kann.
Wenn unser Rentnerdasein beginnt, und wir viel Zeit haben, geht es erst richtig los mit den Aktivitäten – obwohl die Veranstaltungstermine auch jetzt schon eng beieinander liegen.